Hotline (08:00 - 18:00): 03332 6005-123 | Registrierkassa: DW 199 | Fernwartung:

Microsoft Exchange Server: Wieder Sicherheitslücken aufgetaucht

Microsoft hat am Dienstag neue Sicherheits-Updates für Microsoft Exchange 2013, 2016 und 2019 veröffentlicht. Die neuen Schwachstellen für den Microsoft Mailserver wurden vom US-Geheimdienst NSA gemeldet und sollen dringend geschlossen werden.

Aktuell sind zwar noch keine Schadprogramme bekannt, die die neuen Lücken bereits ausnutzen, so Microsoft, dennoch wird empfohlen die Updates sofort zu installieren.

Bereits im März wurden schwere Sicherheitslücken im Microsoft Exchange Server bekannt, die bereits aktiv von einer Hackergruppe namens „Hafium“ ausgenutzt wurde.

Unsere Kunden erhalten heute im Laufe des Tages weitere Informationen von ihren zuständigen Betreuern. Wie auch bei der März-Lücke, nehmen wir diese Sicherheitslücke sehr ernst und werden die von uns betreuten Server so schnell wie möglich patchen.

Bild: istock/sdecoret

Quelle: Microsoft Security Response Center

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen